Euro-Wirtschaftsmagazin wird vom Markt genommen

Dienstag, 21. Dezember 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dezemberausgabe Onlineauftritt Carsten Pfefferkorn


Das im Darmstädter Verlag Eo ipso erscheinende "Euro-Wirtschaftsmagazin" wird mit der Dezemberausgabe eingestellt. Dies gilt auch für den Onlineauftritt des Titels. Als Grund führte Geschäftsführer Carsten Pfefferkorn vor allem personelle Engpässe an, die durch den Weggang von acht Redakteuren zu Großverlagen oder Nachrichtenagenturen entstanden seien, die in diesem Jahr mit neuen Informationsangeboten im Segment der Wirtschaftspresse auf den Markt gekommen sind oder solche für 2000 planen. Auch in der Vertriebsentwicklung gab es Rückschläge – im dritten Quartal dieses Jahres ging die verkaufte Auflage gegenüber dem zweiten Quartal um rund 8500 Exemplare auf 44.400 Hefte zurück. Künftig will sich Eo ipso verstärkt der Konzeption und Entwicklung neuer auflagenstarker Titel und dem Internetshopping widmen.
Meist gelesen
stats