Euro Wirtschaftsmagazin reagiert auf Schelte an vergleichender Werbekampagne

Freitag, 16. Oktober 1998

Nachdem das "Euro Wirtschaftsmagazin" mit der ersten vergleichenden Werbekampagne im Medienbereich (HORIZONT 39/98) für Wirbel in der Zeitschriftenbranche gesorgt hat, wartet das Magazin nun mit einem neuen Anzeigenmotiv auf. Der Claim "Keine Vergleiche!" sei jedoch kein Zeichen der Beschwichtigung an die aufgebrachten Konkurrenten, sondern vielmehr eine Aussage für die "Euro"-Leserschaft, so Jochen Biewer, Geschäftsführer des "Euro Wirtschaftsmagazin". "Unsere Leserschaft hat keine Idole, sondern will ihr Ding machen", kommentiert Biewer die Ergebnise einer qualitativen Zielgruppenanalyse (Institut Creative Analytik, Frankfurt) des Wirtschaftstitels. Die Anzeige wird überwiegend inTageszeitungen geschaltet. Die Werbeagentur Black Pencil GmbH, Frankfurt, zeichnet auch für diese Kampagne verantwortlich.
Meist gelesen
stats