Euro-Wirtschaftsmagazin präsentiert ersten Copy-Test

Dienstag, 29. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Frankfurt Media-Saturn


Das "Euro-Wirtschaftsmagazin" stellt die Ergebnisse des ersten Copy-Tests seit dem Launch vor zwei Jahren vor. Der Test basiert auf einer Fallzahl von 100 und auf persönlichen Interviews mit Käufern im Einzelhandel und wurde von MMA Media-Markt-Analysen, Frankfurt, durchgeführt. Wichtigste Erkenntnis ist dabei, daß die Leser des Blattes nach Sinus-Milieus der Gruppe der modernen Arbeitnehmer entsprechen. Über die Hälfte von ihnen sind zwischen 25 und 40 Jahre alt und leitende oder qualifizierte Angestellte. Das Arbeitspensum liegt dementsprechend bei 60 Prozent der Befragten bei mehr als 40 Stunden in der Woche. Das "Euro-Wirtschaftsmagazin" wird zum überwiegenden Teil (71 Prozent) von Männern gelesen. Zwei Drittel verfügen über ein Haushaltseinkommen von 4500 Mark, rund ein Drittel liegt sogar über 6000 Mark. Insbesondere interessieren sich die Leser für Autos, Geldanlagen und IT-Technologie. Der Copy-Test bestätigt damit die Tendenzen der Leserbefragung und Zielgruppenanalysen, die das Magazin im vergangenen Jahr in Auftrag gab.
Meist gelesen
stats