Euro RSCG befördert Andreas Geyr zum Europachef

Donnerstag, 17. Juni 2010
Andreas Geyr
Andreas Geyr

Das französische Agenturnetzwerk Euro RSCG befördert Deutschland-Chef Andreas Geyr. Der 42-Jährige ist derzeit Chef der deutschen Euro-RSCG-Gruppe und als CEO Central Europe zudem verantwortlich für Österreich und die Schweiz. Jetzt wird er Co-CEO für das gesamte Europageschäft - allerdings mit Ausnahme der wichtige Märkte Frankreich und Großbritannien. Geyr teilt sich die neue Aufgabe mit Christian de la Villehuchet, CEO von Euro RSCG Benelux. Während Geyr in erster Linie den weiteren Ausbau der Kreation, die Digitalisierung der Agentur und das Neugeschäft verantwortet, ist sein Kollege für die Themen Finanzen, Strukturen und Personal zuständig.

"Ich freue mich sehr über die Aufgabe. Es macht großen Spaß als deutscher Manager in einem internationalen Network operative Verantwortung zu übernehmen. Das ist ein ungewöhnlicher Vertrauensbeweis und eine große Herausforderung", sagt Geyr. Gleichzeitig betont er, dass er sich weiterhin aktiv um das Geschäft der deutschen Gruppe kümmern wolle.

Geyr wurde im Frühjahr 2008 als Co-Managing Director ins Europa-Board des Netzwerkes geholt - zeitgleich mit Gilles Berouard, CEO Euro RSCG Northern & Eastern Europe, Juan Rocamora, CEO Southern Europe und de la Villehuchet. Berouard und Rocamora sind bei der jetzigen Beförderung leer ausgegangen. Geyr wechselte Ende 2004 von McCann-Erickson zur Havas-Tochter Euro RSCG. jm
Meist gelesen
stats