Escada entlässt CEO Frank Rheinboldt

Mittwoch, 30. Mai 2007

Der Luxuskonzern Escada hat am Mittwoch in München einen Wechsel an der Führungsspitze beschlossen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Frank Rheinboldt, 40, verlässt das Unternehmen - laut offizieller Mitteilung im gegenseitigen Einvernehmen - zum 31. Mai. Zum Nachfolger wurde Jean-Marc Loubier bestellt. Der 51-Jährige ist seit November 2006 Mitglied des Aufsichtsrates und Vorsitzender des Strategieausschusses. Er arbeitete zuvor unter anderem bei Louis Vuitton und Celine. Begründet wurde die Trennung von Rheinboldt mit unterschiedlichen Auffassungen über die künftige Strategie und Geschäftspolitik des Unternehmens. Medienberichten zufolge bemängelte der russische Escada-Großaktionär Rustam Aksenenko die strategische Markenführung insbesondere in der Damenmode. Beispielsweise soll das Management das lukrative Geschäft mit Accessoires vernachlässigt haben. mh

Meist gelesen
stats