Escada-Vorstand für Marketing und Vertrieb Massimo Suppancig ist ausgeschieden

Dienstag, 10. Februar 1998

Kurz nach der Modemesse CPC hat Suppancig die Escada AG, Aschheim bei München, verlassen. Wie es hieß, habe es unterschiedliche Vorstellungen von der Verwirklichung unternehmerischer Ziele gegeben. Vorläufig wird die Position des Vertriebsvorstands nicht neu besetzt. Die Aufgaben werden von demEscada-Großaktionär und Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Ley, 60, übernommen. Der 37jährige Suppancig war 1994 zu Escada gegangen, wo er das neu geschaffene Vorstandsressort internationaler Vertriebund Marketing der Escada-Gruppe übernommen hatte. Internationale Erfahrungen hatte er zuvor bei Benetton und GFT gesammelt.
Meist gelesen
stats