Erwin Brunner wird Chefredakteur von "National Geographic Deutschland"

Montag, 23. März 2009
Erwin Brunner
Erwin Brunner

Erwin Brunner, 54, übernimmt die Chefredaktion der Zeitschriften "National Geographic Deutschland" und "National Geographic World" zum 1. Juni und löst damit Klaus Liedtke, 65, ab. Liedtke geht nach mehr als 40 Jahren bei Gruner + Jahr in den Ruhestand. Brunner ist seit Gründung des Magazins stellvertretender Chefredakteur und Textchef. Vorher war er sechs Jahre Redakteur bei der "Zeit", unter anderem im Ressort Dossier, und Textchef des "Zeit Magazins". Danach arbeitete er zehn Jahre als stellvertretender Chefredakteur und Textchef von "Merian".

Liedtke arbeitete mehr als 20 Jahre beim "Stern", als Auslandsreporter, Korrespondent, Auslandschef und Chefredakteur. Rund zehn Jahre war er Chefredakteur und Editorial Director beim "Lufthansa Magazin" und zwei Jahre lang Herausgeber von „Park Avenue". Bei Gruner + Jahr war er als Reporter, Korrespondent, Chefredakteur und Herausgeber verschiedener Magazine tätig. Vor zehn Jahren begleitete er maßgeblich die Einführung von "National Geographic" in Deutschland. Seitdem leitete er die Redaktion. 2003 startete er mit seinem Redaktionsteam zudem das zweisprachige "National Geographic World".

Die deutschsprachige "National Geographic" erschient in einem Joint Venture des Verlagshauses Gruner & Jahr mit dem spanischen Verlag RBA. Im 4. Quartal 2008 erzielte "National Geographic Deutschland" nach IVW-Angaben eine verkaufte Auflage von rund 209.000 und "National Geographic World" verkaufte sich rund 88.000 mal. HOR
Meist gelesen
stats