Erstes Blöck-Opfer bei TBWA

Donnerstag, 09. Dezember 1999

Schon vor seinem offiziellen Amtsantritt hat das neue Führungsduo von TBWA, Wolfgang Blöck und Gerald Heinemann, Späne fallen lassen. Melville Schoen, 43, Chef des Hamburger TBWA-Büros und COO für TBWA Deutschland, wurde nach dem Antrittsbesuch von Blöck und Heinemann im Hamburger Büro freigestellt. Schoen, dem selbst Ambitionen auf die Nachfolge des scheidenden TBWA-Chairmans Helmut Sendlmeier nachgesagt werden, wollte nämlich noch nicht sofort von Hamburg nach Düsseldorf ziehen, um seine Aufgaben künftig im Headquarter an der Seite von Blöck und Heinemann wahrzunehmen. Nach sieben Jahren bei TBWA will sich Schoen, dessen Vertrag noch bis Mitte 2000 läuft, jetzt neu orientieren. Die Leitung des Hamburger TBWA-Büros haben für die Beratung Christian Meichsner und für die Kreation Dietrich Zastrow übernommen.
Meist gelesen
stats