Erste rechtsgültige Wahlen im Internet: Studierendenparlament wird per Mausklick gewählt

Mittwoch, 26. Januar 2000

Ein Novum in Deutschland: Erstmals wird es eine rechtsgültige Wahl per Internet geben. Wenn am 2. und 3. Februar an der Universität Osnabrück das Studierendenparlament gewählt wird, können die Studenten ihre Stimme auch online abgeben. Die dafür notwendigen Zertifikate werden von dem Hamburger Unternehmen TC Trust Center ausgestellt. Diese elektronischen Ausweise schaffen die Voraussetzung dafür, dass die Internet-Wahl sicher und geheim ablaufen kann. Bevor es zur digitalen Stimmabgabe kommen kann, wird die Identität anhand des Personalausweises und die Legitimation als Wahlberechtigter durch den Studentenausweis überprüft. Danach erhalten die Wähler ihr Internet-Zertifikat auf einer Chipkarte. Mit einem Chipkarten-Lesegerät ausgestattet, wird so die Wahl vom heimischen PC aus möglich.
Meist gelesen
stats