Erste Interessenten für Auslandssender von Pro Sieben Sat 1

Mittwoch, 15. Dezember 2010
Die ersten Interessenten haben bei Pro Sieben Sat 1 angeklopft
Die ersten Interessenten haben bei Pro Sieben Sat 1 angeklopft

Für die niederländischen Sender von Pro Sieben Sat 1 gibt es die ersten Interessenten: Sowohl die Medienholding Talpa Media Group von John de Mol als auch der niederländische Medienkonzern Telegraaf Media Group (TMG) haben eigenen Angaben zufolge Interesse an einer Übernahme der drei niederländischen Sender von Pro Sieben Sat 1. "Als Unternehmen sind wir bereits seit Jahren an einem Einstieg ins Fernsehgeschäft interessiert", zitiert die "FTD" einen Sprecher von TMG. Ob es bereits konkrete Gespräche gibt, ist nicht klar. Die Telegraaf Media Group war bis zur Übernahme von SBS Broadcasting durch Pro Sieben Sat 1 bereits Gesellschafter der niederländisch-skandinavischen Senderkette und ist mit 12 Prozent an Pro Sieben Sat 1 beteiligt.

Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Ebeling hatte Anfang dieser Woche angekündigt, die Auslandsbeteiligungen des TV-Konzerns überprüfen zu lassen. Ziel sei es, in allen Ländern unter den Top-Drei-Sendern zu rangieren. Die Prüfung sei aber "ergebnisoffen". Gute Angebote dürfte Pro Sieben Sat 1 indes nicht ablehnen: Der Konzern schleppt seit der Übernahme von SBS einen Schuldenberg in Höhe von über 3 Milliarden Euro mit sich herum. Im Jahr 2007 hatten die Finanzinvestoren KKR und Permira Pro Sieben Sat 1 mit der skandinavischen Sendergruppe SBS verschmolzen. Seitdem ist das Unternehmen mit 13 Sendern im Ausland vertreten. Einen kompletten Verkauf der SBS-Gruppe schließt Ebeling aus. dh
Meist gelesen
stats