Erfolgreicher Start der Jungen Bibliothek der SZ

Freitag, 23. September 2005

Die Junge Bibliothek der Süddeutschen Zeitung (SZ) ist erfolgreich gestartet. Knapp zwei Wochen nach Beginn des Projekts wurden von den fünf Bänden des ersten Buchpaketes etwa 400.000 Exemplare verkauft. Die Junge Bibliothek besteht aus 50 Klassikern und 50 zeitgenössischen Werken von Kinder- und Jugendbuchautoren wie Michael Ende und Astrid Lindgren. Ausgewählt wurde und herausgegeben wird die Sammlung von SZ-Kulturredakteurin Roswitha Budeus-Budde. Im Feuilleton der SZ wird jede Woche ein Werk besprochen. Die Junge Bibliothek ist das fünfte Projekt der SZ-Abteilung Neue Produkte unter der Leitung von Dirk Rumberg und Klaus Füreder, in deren Abteilung unter anderem die SZ-Bibliothek und die SZ-Diskothek konzipiert wurden. is
Meist gelesen
stats