Entspannung am Werbemarkt setzt sich fort

Freitag, 12. September 2003

Im Zeitraum zwischen Januar und August 2003 hat die werbungtreibende Wirtschaft 1,9 Prozent mehr für Kampagnen in TV, Hörfunk, Print und Außenwerbung investiert als noch im Vorjahr. Nach Angaben von Nielsen Media Research beläuft sich die Gesamtsumme in diesem Zeitraum auf rund 10,5 Milliarden Euro und liegt damit in etwa auf dem Niveau von 2001. Vor allem Tageszeitungen und Plakat profitieren von der positiven Entwicklung. nr
Meist gelesen
stats