Ende einer Ära: "Newsweek" stellt gedruckte Ausgabe ein

Freitag, 19. Oktober 2012
Das traditionsreiche Magazin erscheint künftig nur noch digital
Das traditionsreiche Magazin erscheint künftig nur noch digital

Am 31. Dezember endet eine Ära: Nach rund 80 Jahren wird die Printausgabe des traditionsreichen Nachrichtenmagazins "Newsweek" eingestellt. Ab 2013 erscheint das Magazin nur noch in digitaler Form. Noch vor wenigen Monaten hatte  Chefredakteurin Tina Brown entsprechende Gerüchte als "Panikmache" zurückgewiesen. Brown gab die Entscheidung heute in einem Blogeintrag bei The Daily Beast bekannt. Die Einstellung der Printausgabe sei "ein extrem schwieriger Moment für alle von uns, die die Romantik von Print lieben", schreibt die Chefredakteurin. Die letzte gedruckte Ausgabe des renommierten Nachrichtenmagazins wird am 31. Oktober dieses Jahres erscheinen.

Ab dem kommenden Jahr wird es den Titel unter dem Namen Newsweek Global dann nur noch in digitaler Form geben. Die kostenpflichtige digitale Ausgabe wird als E-Paper und Tablet-App verfügbar sein und sich an ein anspruchsvolles und hochmobiles Publikum richten. Ausgewählte Inhalte sollen auch bei The Daily Beat erscheinen.

Vor zwei Jahren hatte der Unternehmer Sidney Harman, der "Newsweek" für einen symbolischen Dollar von der "Washington Post" gekauft hatte, das Magazin mit dem gerade einmal vier Jahre alten Portal The Daily Beast zusammengelegt. dh
Meist gelesen
stats