"Eloquent und freundlich": Thomas Gottschalk lobt Markus Lanz

Donnerstag, 16. Februar 2012
"Spiegel Online vermeiden" rät Gottschalk seinem Nachfolger
"Spiegel Online vermeiden" rät Gottschalk seinem Nachfolger

Das ZDF hält sich zur Frage, ob Markus Lanz "Wetten, dass ...?" übernimmt, weiter bedeckt. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung verhandelt das ZDF nur noch mit dem 42-jährigen Südtiroler, die Verträge wurden aber noch nicht unterschrieben. Im Herbst soll die Show dann wieder auf den Bildschirm zurückkehren. Thomas Gottschalk gibt seinem designierten Nachfolger derweil schon einmal Lob und gute Tipps mit auf den Weg. "Ich habe ihn als eloquenten und freundlichen Kollegen auf meiner Couch erlebt. Seine Talkshow macht er ausgezeichnet", sagt Gottschalk im Interview mit Spiegel Online. Für die erste Sendung gibt Gottschalk seinem Nachfolger noch einen guten Tipp mit auf den Weg: "Nach der ersten Sendung Spiegel Online vermeiden und am Montag danach keine Zeitungen lesen. Nach meiner ersten Show hat die Münchener 'Abendzeitung' getitelt: 'Wir wollen Frank Elstner wieder haben!'"

Intendant Markus Schächter hat unterdessen bestätigt, dass die Show erst im Herbst wieder auf Sendung gehen wird. "Ich gehe davon aus, dass 'Wetten, dass..?' im Herbst mit neuer Moderation und einem veränderten Konzept startet", sagt Schächter im Interview mit dem "Tagesspiegel". Ursprünglich sollte die Show schon im Sommer wieder auf den Bildschirm zurückkehren. Um die Zukunft seines Show-Flaggschiffs macht sich Schächter aber keine Sorgen: "Wetten, dass..?" hat einen starken Format-Markenkern. Auch bei einem Moderatorenwechsel bleibt die Strahlkraft der Marke." dh
Meist gelesen
stats