Elephant Seven relauncht Kristallwelten-Website

Freitag, 30. November 2007
Die Kristallwelten strahlen auch im Netz in neuer Optik
Die Kristallwelten strahlen auch im Netz in neuer Optik

Die Website der Swarovski Kristallwelten wird von Elephant Seven (E7), Hamburg, neu gestaltet. Zur Wiedereröffnung der von André Heller gerade überarbeiteten Touristenattraktion in Wattens/Tirol wird auch die Netzpräsenz Swarovski.com/Kristallwelten in frischer Optik online gehen. Die Agentur, die 2001 bereits den Relaunch der Swarovski-Homepage mit betreute, hat sich in einem Pitch gegen zwei Wettbewerber durchgesetzt. Dem Vernehmen nach waren auch Scholz & Volkmer in Wiesbaden und die österreichische Agentur Diamond Dogs, Wien, im Rennen. Gegenüber HORIZONT.NET sagt Angelina Kogler aus dem  Online-Marketing von Swarovski: „Elephant Seven hat uns vor allem mit der emotionalen Umsetzung überzeugt."

So sind auf dem Portal die einzelnen Räume der Kristallwelten, die von verschiedenen Künstlern gestaltet worden sind, zu sehen. Dabei können verschiedene Elemente angeklickt werden. Auch die Sounds wurden den jeweiligen Räumen angepasst. Außerdem hat E7 Spielereien eingebaut, wie zum Beispiel einen Schmetterling, der den Mauszeiger verschluckt. „In der Online-Umsetzung wollten wir die Ideen der Künstler weiterspielen", sagt Geschäftsführer Markus Weiß.

Facelifting für Kristallwelten

Nach elf Jahren und mehr als 7 Millionen Besuchern hat André Heller die Erlebniswelt von Swarovski in Wattens/Tirol neu inszeniert. Nachdem zunächst an der Fassade, dem Wasser speienden Konterfei eines Riesens, gearbeitet wurde, sind nun auch die Arbeiten in den einzelnen Räume, die von verschiedenen Künstlern gestaltet worden sind, nahezu abgeschlossen.
Die Swarovski Kristallwelten wurden 1995 zum hundertjährigen Firmenjubiläum am Hauptsitz des Unternehmens auf einer Gesamtfläche von 8.500 Quadratmetern errichtet. Für die aktuelle Erweiterung stand ein Investitionsvolumen von 10 Millionen Euro zur Verfügung.

Dieses Konzept soll auch künftig weitergeführt werden. Im März und April 2008, wenn weitere virtuelle Räume auf der Website eröffnet werden, wird auch die „Crystal Fiction Tour" auf der Website erweitert. Dafür arbeitet das Team von E7 eng mit den beteiligten Künstlern zusammen, die eigens interaktive Gestaltungselemente entwerfen. Einer der Künstler, der schon lange für die Kristallwelten aktiv ist, ist Brian Eno, der vor allem als Musiker und Musikproduzent bekannt ist.

Weiterhin können über die Kristallwelten-Website E-Cards verschickt werden. Künftig soll es auch möglich sein, Wallpaper zu erstellen, bei denen die Nutzer über den Einsatz einer Webcam Bilder von sich selbst mit Swarovski-Elementen verknüpfen können.

Meist gelesen
stats