Einstieg bei Flip4new: Media-Saturn bietet Gutscheine für Altgeräte

Dienstag, 16. Oktober 2012
Die Zentrale von Media-Saturn
Die Zentrale von Media-Saturn

Der Elektronikriese Media-Saturn baut seine Online-Services weiter aus. Nach der Übernahme des E-Commerce-Anbieters Redcoon und dem Start der Onlineshops für Saturn und Media-Markt hat der Ingolstädter Konzern jetzt einen Minderheitsanteil am Re-Commerce-Anbieter Flip4new erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Flip4new arbeitet hierzulande bereits seit Oktober 2010 mit Saturn zusammen. Kunden der Elektronikkette können dank des Flip4new-Services über den Saturn-Onlineshop ihre gebrauchten Elektroartikel gegen einen Saturn-Einkaufsgutschein eintauschen. Derzeit laufen auch Pilotprojekte in einigen Märkten, in denen Kunden ihre nicht mehr benötigten Elektronikprodukte und Medien auch stationär an eigenen Flip4new-Ständen abgeben können. Doch das ist nur der Anfang: Media-Saturn will den Ankauf von Gebrauchtprodukten über Flip4new künftig in allen Vertriebslinien anbieten und international ausrollen.

Pieter Haas, Geschäftsführer der Media-Saturn-Holding, ist optimistisch, dass sich der Einstieg bei Flip4new auszahlen wird: Das Konzept habe sich bereits on- sowie offline durchgesetzt. "Wir sind uns sicher, dass wir mit Flip4new unseren Kunden sowohl im stationären Handel als auch online einen zusätzlichen Service bieten, der für sie einen echten Mehrwert darstellt, und den sie gerne annehmen werden", so Haas weiter.

Das Geschäftsmodell von Flip4new basiert auf dem An- und Verkauf von gebrauchten Medien- und Elektronikartikeln: Kunden haben die Möglichkeit, gebrauchte Elektronikartikel und Medien an das Unternehmen zu verkaufen. Sobald die Ware eingetroffen ist, nimmt Flip4new eine technische Prüfung vor und bietet sie europaweit auf Online-Plattformen wie beispielsweise eBay wieder Endkunden zum Verkauf an. mas
Meist gelesen
stats