Einigung über AG.MA-Intermedia-Datei

Montag, 09. Juli 2007
Spricht von Meilenstein: AG.MA-Chef Hans Georg Stolz
Spricht von Meilenstein: AG.MA-Chef Hans Georg Stolz

Durchbruch bei den Verhandlungen über die Intermedia-Datei der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA): Noch in diesem Jahr soll eine um TV-Werbung ergänzte Datei für eine zweijährige Testphase starten. Die Intermedia-Datei soll einen direkten Vergleich zwischen unterschiedlichen Werbeträgern ermöglichen. Als Basis für vergleichbare Leistungswerte dient die so genannte Werbemittel-Kontaktchance. "Nach langen und schwierigen Diskussionen erreicht die AG.MA mit diesem gemeinsamen Beschluss zwischen Kunden, Agenturen und Medien für die Intermedia-Datei einen lange Zeit nicht vorstellbaren wichtigen Meilenstein", kommentiert der AG.MA-Vorstandvorsitzende Hans Georg Stolz die Einigung.

Strittig war bislang, wie die Leistungswerte für Fernsehwerbung erhoben werden. Nach der jetzt gefundenen Regelung werden die Kontaktchancen für TV-Werbung als "mindestens 7 Sekunden konsekutiv Werbung gesehen innerhalb einer halben Stunde" definiert. Die Ausweisung erfolgt als Durchschnittswert über alle gesendeten Werbeblöcke innerhalb einer halben Stunde. Die Datenbasis bilden alle Werbeblöcke mit einer entsprechenden Kodierung. Dauerwerbesendungen, Teleshopping und Sponsorig werden nicht berücksichtigt. dh

Meist gelesen
stats