"Ein Meilenstein": Yahoo startet neue Frontpage in Deutschland

Donnerstag, 05. November 2009
Die neue Startseite von Yahoo
Die neue Startseite von Yahoo

Yahoo stellt heute den ersten Nutzern seine komplett überarbeitete Startseite vor. Das Internetunternehmen setzt große Hoffnungen in die neue Frontpage. Diese soll "neue Standards in punkto Offenheit, Personalisierung und Relevanz" setzen. "Die neue Seite stellt einen Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte dar", preist Deutschland-Geschäftsführer Terry von Bibra das neue Portal. In den USA, wo die neue Homepage bereits online ist, sei die Verweildauer um 20 Prozent und die Zahl der Seitenaufrufe um 10 gestiegen.

Das neue Portal soll das Beste aus dem Web und das Beste von Yahoo auf einer Seite zusammenführen. Die wichtigste Neuerung: Das Portal ist weitgehend personalisierbar. Nutzer können selbst bestimmen, auf welche Dienste, Tools und Websites sie direkt über die Startseite zugreifen wollen. Mit Hilfe einer individualisierbaren Navigationsleiste am linken Rand können Nutzer ihre Favoriten direkt auf der Startseite platzieren. Dabei können auch Dienste von konkurrierenden Anbietern wie AOL oder Google Mail integriert werden.

Yahoo kooperiert mit einer Reihe von Partnern wie Facebook, Myspace, Ebay, AOL Mail oder Google Mail. Als Contentpartner hat Yahoo Welt Online, Sueddeutsche.de, Brigitte.de, Heise.de, Kicker Online, Gala.de und Cinema.de an Bord. Weitere Partner wie Youtube, FTD.de, Spiegel Online, Stern.de, TVtoday.de, Kelkoo und Qype sollen in den nächsten Wochen folgen. "Mit der neuen Yahoo Frontpage verbinden wir den Nutzer mit seiner Welt und der Welt und konzentrieren uns ganz darauf, das Online-Leben jedes einzelnen Nutzers zu vereinfachen und relevanter zu machen", erläutert Geschäftsführer von Bibra. 

Ausgewählte Nutzer können die neue Startseite von Yahoo ab heute testen, die offene Betaversion geht in zwei Wochen online. Parallel zum Start der neuen Homepage startet auch die mobile Yahoo Homepage unter http://de.m.yahoo.com/. dh

Lesen Sie auf der nächsten Seite im Interview, was Geschäftsführer Terry von Bibra von der neuen Frontpage erwartet.

Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo Deutschland und Vice President Advertising Marketplaces Yahho Europe, über das neue Portal von Yahoo.

Terry von Bibra
Terry von Bibra
Die Frontpage wurde bereits in einigen Ländern gelauncht. Können Sie Zahlen zur bisherigen User-Resonanz nennen?
Terry von Bibra: Nach dem erfolgreichen Launch in den USA, Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Mexiko, Brasilien und Indien folgt nun die Einführung der neuen Yahoo Frontpage in Deutschland und Italien. Seit dem Start der neuen Seite in den USA ist die Verweildauer um 20 Prozent und die Zahl der Seitenaufrufe um fast 10 Prozent gestiegen.

Google ist gerade bei klassischen Medienunternehmen in der Kritik, da die Suchmaschine finanziell von deren Inhalten profitiert. Auch Yahoo arbeitet mit zahlreichen Medienpartnern zusammen. Wie sieht hier das Vergütungsmodell aus?
Yahoo versteht sich seit jeher ganz klar als Partner in allen Bereichen, also auch als Partner der klassischen Medien. Wir arbeiten auf unterschiedlichste Weise weltweit mit ihnen zusammen. Ganz klar ist bei diesen zahllosen Partnerschaften, dass beide Seite profitieren und sich gewinnbringende Synergie-Effekte entfalten. Wir sind ein News-Aggregator und beziehen die meisten unserer Nachrichteninhalte von Drittanbietern. Hier sind wir klassischer Kunde.

Außerdem haben wir seit einigen Jahren eine enge Partnerschaft mit Eurosport. Die starke TV-Marke hat sich also mit der starken Online-Marke verbunden und auf dieser Basis haben wir ein gemeinsames Sport-Angebot unter dem Namen Yahoo! Eurosport geschaffen. Eurosport selbst hat keine eigene Website mehr. Jeder Partner bringt hier seine besondere Expertise ein. Wir wissen, was online funktioniert, liefern die Technologie und sind Experten darin, wie man den Nutzern Inhalte präsentieren muss und wie wir die Inhalte vermarkten. Eurosport hat ein großartiges Redaktionsteam, liefert hochwertigste Inhalte und hat seinen Schwerpunkt in der Cross-Media-Vermarktung. Gemeinsam ergänzen wir uns optimal.

Gibt es weitere Content-Partnerschaften?
Weitere gut funktionierende Beispiele sind unsere Link-out-Partnerschaften im Yahoo Magazin auf der "alten" Frontpage (u.a. mit Bunte, Gala, Bild, Sueddeutsche) und die Einbindung von Partnern wie beispielsweise Welt Online, Stern, Spiegel, Gala, Brigitte oder Heise.de auf der jetzt im November auch hierzulande startenden neuen Yahoo! Startseite. Hier gibt es eine Vielzahl individueller Vereinbarungen mit den einzelnen Partnern - inhaltliche Details kommunizieren wir hier nicht.

Grundsätzlich gilt, dass unsere Partner hier von viel Traffic auf ihren Seiten profitieren, indem wir direkt von den Yahoo!-Seiten auf die Webangebote der Partner verlinken. Das gilt übrigens auch für Suchmaschinen, ohne die die Nutzer den Weg zu den Inhalten nicht finden würden. Und wenn keine Nutzer auf die Seiten kommen und die Angebote nicht finden, können Webseiten auch nicht überleben.

Terry von Bibra
Terry von Bibra
Bislang arbeiten Sie hauptsächlich mit Websites von Printtitel zusammen. Das Thema Bewegtbild gewinnt jedoch an Bedeutung. Warum arbeiten Sie nicht mit TV-Sendern zusammen?
Wir sind offen für alle Partnerschaften, da sind TV-Sender in keiner Form ausgeschlossen. Unsere bereits beschriebene Kooperation mit Eurosport ist hier ein ideales Beispiel. 

Welches Ziel haben Sie sich mit dem Relaunch gesetzt - wie sollen sich die Nutzerzahlen entwickeln?
Wir sind sehr erfreut über die Zahlen der US-Kollegen, kommunizieren aber prinzipiell keine Ziele. Es ist ein sehr mutiger Schritt, unsere Strategie der Offenheit so konsequent umzusetzen und unsere Startseite, sozusagen unsere wertvollste Immobilie, für Drittanbieter zu öffnen. Wir sind jedoch überzeugt, dass die Nutzer selbst genau wissen, welche Seiten sie im Web besuchen möchten: 80 verschiedene Seiten steuert ein User durchschnittlich im Monat. Das ist eine Menge und es ist klar, dass diese Seiten nicht alle von Yahoo kommen.

Wenn wir den Nutzern durch die Öffnung unserer Startseite aber die Möglichkeit bieten, sich die persönlich wichtigsten Angebote zusammenzustellen und so einen optimalen Überblick darüber zu behalten, was in ihrer persönlichen Welt und in DER Welt passiert, also seine persönlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen, werden sie zwar nicht nur auf Yahoo sein und uns vielleicht nur als Startpunkt benutzen, aber sie werden wiederkommen. Der Überzeugung, dass es sich immer auszahlt, die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer in den Fokus zu stellen, folgen wir schon immer. Und die User in den USA geben uns Recht, denn dort ist seit Einführung der neuen Seite die Verweildauer um 20 Prozent gestiegen.

Durch welche Werbemaßnahmen wird der Start begleitet?
Ab dem Beta-Start in ca. zwei Wochen wird es hierzulande eine Display-Kampagne auf Yahoo!, im Netzwerk und auf Seiten von Drittanbietern geben und auch im nächsten Jahr wird die Kampagne fortgesetzt.

Was ändert sich mit den Veränderungen der Frontpage in der Vermarktung?
Nicht nur für unsere Nutzer, sondern auch für Werbekunden wird die Yahoo Startseite jetzt noch attraktiver. Schon jetzt ist die Startseite mit monatlich mehr als 5,5 Millionen Nutzern eine reichweitenstarke Werbeplattform (ComScore September 2009). Durch die Fokussierung der Nutzer auf ihre personalisierte Yahoo Frontpage steigen Aufmerksamkeit, Involvement und eben auch die Verweildauer, was die oben angeführten sehr positiven ersten Zahlen aus den USA belegen. Unsere Werbekunden haben also mehr Zeit, die richtige Zielgruppe mit der richtigen Botschaft noch effektiver anzusprechen.

Dafür bieten wir Werbepartnern zahlreiche innovative und kreative Wege - allen voran die aufmerksamkeitsstarken Yahoo Homepage Events, die auch auf der "alten" Startseite bereits überaus erfolgreich liefen. So zieht beispielsweise ein Color Change Custom Event die gesamte Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Marke. Damit hat der Kunde die Möglichkeit, die Hintergrundfarbe der Yahoo Frontpage für einen Tag zu verändern. Beim so genannten Fixed Event handelt es sich um ein 300x250 Pixel großes Werbefenster auf der rechten Seite der Yahoo Homepage, in dem beispielsweise ein Video mit bis zu 30 Sekunden Länge abgespielt werden kann. Eine kontinuierliche und nachhaltige Präsenz der Marke ermöglicht beispielsweise auch das Sponsoring des Börsenmoduls auf der Yahoo! Frontpage.

Interview: Bettina Neises

Meist gelesen
stats