Eichborn-Verlag stößt Randbeteiligungen ab

Donnerstag, 05. Dezember 2002

Beim Frankfurter Eichborn Verlag setzt sich der Exodus wichtiger Unternehmenspartner mit dem Verlagswechsel von Erfolgsautor Walter Moers fort. Nachdem vor wenigen Tagen Programmchef Wolfgang Ferchl kündigte und zum Verlag Piper, Malik, Kabel wechselte, folgt ihm nun überraschend der Autor, der als Erfinder der Comicfigur "Kleines Arschloch" zu Eichborns wichtigsten Zugpferden gehört und selbst mit 10 Prozent am Verlag beteiligt ist. Mit einer Konzentration auf das profitable Verlagsgeschäft und dem Verkauf aller Tochterfirmen will Eichborn-Vorstandchef Matthias Kierzek den Negativtrend stoppen. Eichborn hält unter anderem Beteiligungen an der Rechteverwertungsagentur ATL Books, an der Musikmarketing-Firma Double Fun und der Filmproduktion Classic Film.
Meist gelesen
stats