Egmont-Ehapa-Verlag wird schlanker

Freitag, 02. Juni 2000

Der Kinder- und Comicverlag Egmont Ehapa setzt bis Jahresende auf umfassende Outsourcing-Maßnahmen. Der Zeitschriftenvertrieb von Gruner + Jahr, Druck- und Verlagshaus, Inland, und die Tochtergesellschaft DPV (Deutscher Pressevertrieb), Export, übernehmen künftig die Vertriebsabwicklung. Vertriebsmanagement, -marketing und -steuerung bleiben allerdings beim Egmont-Ehapa-Verlag. Die Marktforschungsabteilung wird ab dem 1. Juli 2000 eigenständig. Gesellschafter von "Eye Research" sind die drei Mitarbeiter der bisherigen Abteilung unter Leitung von Christoph Blum und die Egmont Holding. Das Unternehmen Net.Plosion wird von Berlin aus die Onlineaktivitäten (Fun Online) leiten. Außerdem werden die Lagerlogistik und die EDV an externe Kooperationspartner vergeben. Infolge der Neustrukturierung wird für 50 Mitarbeiter ein Sozialplan verhandelt. 49 der insgesamt 275 Mitarbeiter werden Übernahmeangebote der neuen Arbeitgeber unterbreitet.
Meist gelesen
stats