Egmont Ehapa: Aus für "Top of the Pops"

Mittwoch, 25. August 2010
-
-

Der Egmont Ehapa Verlag stellt sein Star-Magazin "Top of the Pops" ein. Der Titel, der über Stars der internationalen Pop-Szene und Trends berichtet, wird mit Ausgabe 10 (EVT 6. September) zum letzten Mal erscheinen. Zwei Mitarbeiter der Musikredaktion werden entlassen, alle anderen verbleiben laut Verlag im Unternehmen. "Der Lebenszyklus des Magazins ist einfach zu Ende - eine ganz natürliche Entwicklung im Leben eines Produktes", begründet der Berliner Verlag das Aus. Der Comic- und Unterhaltungs-Markt sei stark fragmentiert und wachse stetig.

Das Monatsmagazin, das im Jahr 2000 gegründet worden ist, verkaufte zuletzt noch 28.669 Exemplare (IVW II/2010), das entspricht einem Minus von rund 41 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die schlechten Quartalszahlen waren kein Ausrutscher: Rückgänge in einer ähnlichen Größenordnung musste der Titel, der 2002 noch über 200.000 Hefte verkauft hatte, auch schon in den Vorquartalen verkraften.

In anderen Bereichen hat Egmont Ehapa in diesem Jahr neue Titel auf den Markt gebracht: Darunter das "Polly Pocket Magazin", "Entenhausen Edition Donald", "Donald Duck & Co.", "Tierisch süß", und das "Toy Story Magazin". Am 8. September erscheint außerdem erstmals das Teenagermagazin "iCarly", die gleichnamige Serie läuft seit 2008 in Deutschland auf Nickelodeon. se
Meist gelesen
stats