Economy One fokussiert sich auf sein Kerngeschäft und entlässt Mitarbeiter

Freitag, 13. Juli 2001

Jetzt trifft es auch die Online-Tochter der Verlagsgruppe Handelsblatt: Economy One in Düsseldorf reagiert auf die "schwierige Marktlage, bündelt ihre Ressourcen und richtet ihre Vertriebsaktivitäten marktgerechter aus", wie es in der Pressmitteilung des Unternehmens heißt.

In die Sprache der Betriebsräte und Mitarbeiter übersetzt bedeutet das nichts anderes als Sparkurs und Entlassungen. Von derzeit 117 Mitarbeitern müssen knapp 30 gehen. In Zukunft will sich Economy One verstärkt auf die Bereiche Inhalterstellung und Vermarktung konzentrieren. "Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation im Online-Bereich muss sich ein Internet-Unternehmen wie Economy One auf das besinnen, was es am besten kann", so Philipp J. Fleischmann, Vorstandsvorsitzender von Economy One. Economy One betreibt unter anderem die Websites Handelsblatt.com, Wirtschaftswoche heute, DM Online und Juka.com.
Meist gelesen
stats