Economia-Chefs Brawand und Rieken planen Neustart

Freitag, 30. Oktober 2009
Torsten Rieken (l.) und Peter Brawand schmieden Pläne
Torsten Rieken (l.) und Peter Brawand schmieden Pläne

Nach dem Umbau bei BBDO Germany zeichnen sich die ersten Konsequenzen für die von der Schließung betroffenen Firmen ab. So ist aus dem Umfeld der Hamburger Agentur Economia, die nicht weitergeführt wird, zu hören, dass sich die beiden bisherigen Geschäftsführer Peter Brawand (Beratung) und Torsten Rieken (Kreation) selbstständig machen. Dem Vernehmen nach werden sie einige Kunden und Mitarbeiter aus dem Economia-Bestand mit in ihre neue Firma mitnehmen. Unter der Führung von Brawand und Rieken hatte der bisherige BBDO-Ableger unter anderem Marken wie Aida, Hilcona, Fressnapf und Hochland gewonnen. Welcher dieser Etats auch künftig von ihnen betreut wird, ist derzeit wohl Verhandlungssache zwischen den Auftraggebern, BBDO und den beiden Managern.

Insider gehen davon aus, dass die neue Agentur zumindest bei einem Etat sehr gute Aussichten hat: Schwartau. Das Unternehmen arbeitet eng mit dem Kreativen Jochen Leisewitz zusammen. Dieser soll sich dem Vernehmen nach Brawand und Rieken anschließen, genauso wie einige andere bisherige Economia-Mitarbeiter. Eine Bestätigung für die Pläne ist bislang nicht zu bekommen. Bei BBDO heißt es, dass derzeit Gespräche mit den Kunden über die künftige Betreuung geführt werden. Bei Economia heißt es "kein Kommentar".

Brawand und Rieken arbeiten seit etwa fünf Jahren zusammen. Damals übernahmen sie zusammen die Führung der mittlerweile geschlossenen Agentur JWT Hamburg. Seit Herbst 2007 verantworten sie gemeinsam die Geschäfte von Economia. mam
Meist gelesen
stats