Ebay verlässt Japan und geht nach Taiwan

Mittwoch, 27. Februar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

eBay Japan Yahoo! Inc. Taiwan Neocom


Das Internet-Auktionshaus Ebay will sich bis Ende März aus Japan zurückziehen. Als Grund führt Stephanie Tilenius, Vize-Präsidentin bei Ebay für das internationale Geschäft, das enttäuschend verlaufene Geschäft und die daraus resultierenden Verluste an. Ebay sei es zudem nicht gelungen, den Marktführer Yahoo in Japan zu verdrängen. Tilenius gab gegenüber dem Fernsehsender CNBC Asia aber zu verstehen, dass das Unternehmen nach Japan zurückkehren werde, wenn sich das Marktumfeld verbessere.

Gleichzeitig teilt der Konzern mit, dass es das taiwanesische Internetauktionshaus Neocom Technology übernommen hat. Ebay werde 11 Millionen Euro in bar für das Unternehmen zahlen, heißt es weiter. Von der Übernahme verspricht sich Ebay auch den langfristigen Zugang zum chinesischen Markt. Neocom wurde im Oktober 1998 gegründet und betreibt die beiden Auktionsseiten Ubid.com.tw und Bid.com.tw.
Meist gelesen
stats