Ebay übernimmt Mobile.de

Montag, 26. Januar 2004

Das Online-Auktionshaus Ebay schluckt Mobile.de. Für den mit rund 800.000 gelisteten Fahrzeugen größten deutschen Automobilmarktplatz wird Ebay eigenen Angaben zufolge rund 121 Millionen Euro in bar auf den Tisch legen. Hinzu kommen Übernahmekosten, deren Höhe laut Unternehmensangaben erst bei Abschluss der Transaktion bestimmt werden können. Die Übernahme soll noch im 2. Quartal 2004 abgeschlossen werden.

Laut einer Unternehmenssprecherin soll die Marke Mobile.de zunächst parallel zur bisherigen Konkurrenz-Site Ebay Motors weitergeführt werden. Auch das Top-Management rund um Vorstandschef Rüdiger Bartholatus soll dem Vernehmen nach an Bord bleiben. Ob die Marke jedoch langfristig überleben wird, ist noch nicht entschieden.

Ebay will sich mit der Übernahme als Marktführer im lukrativen Geschäft mit Autoinseraten im Web etablieren. Dazu beitragen soll nun eine Ausweitung des Geschäftsmodells. So soll der bestehende Ebay-Marktplatz um das Anzeigenformat von Mobile.de erweitert werden. Nutzer sollen damit künftig das für sie optimale Verkaufsformat wählen können. "So entsteht ein unglaublich effizienter Ort für den Kauf und Verkauf von Autos und anderen Fahrzeugen in Deutschland", sagt Bill Cobb, Senior Vice President Ebay International. mas
Meist gelesen
stats