EU-Kommission will gegen unerwünschte Werbemails und Cookies vorgehen

Freitag, 21. Juli 2000

Die EU-Kommission will das Verschicken von Werbemails und das Setzen von Cookies stark einschränken. Im Rahmen eines Telekommunikationsgesetzes, das den Datenschutz bei digitaler Kommunikation verbessern will, soll beispielsweise festgelegt werden, dass Werbemails künftig nur auf Anforderung der Web-User verschickt werden dürfen. Als solche Aufforderung könne etwa das Anlicken eines Werbebanners angesehen werden. Auch gegen das Setzen von Cookies, mit denen die Surfgewohnheiten der User nachvollzogen werden können, will die Kommission binnen eines Jahres vorgehen.
Meist gelesen
stats