EU-Kartellbehörde genehmigt mehrheitliche Übernahme der Motor-Presse durch G+J

Montag, 11. April 2005
Bekommt grünes Licht aus Brüssel: Bernd Kundrun
Bekommt grünes Licht aus Brüssel: Bernd Kundrun

Die Brüsseler EU-Kommission für Wettbewerbsrecht hat die mehrheitliche Übernahme der Motor-Presse durch Gruner + Jahr genehmigt. Die Freigabe erfolgt ohne jegliche Auflagen. Danach halten die Hamburger mit 54,9 Prozent die Mehrheit an dem Stuttgarter Unternehmen. Die Gruppe Pietsch erhöht ihre Beteiligung an der neuen Gesellschaft Motor-Presse Stuttgart - die aus den Vereinigten Motor-Verlagen (VMV) und dem Motor-Presse-Verlag (MPV) zusammengeführt wurde - auf 25,1 Prozent. Die beiden Gruppen Dietrich-Troeltsch sind zukünftig zusammen mit 20 Prozent beteiligt. Kurz vor Jahresende hatte Gruner + Jahr die Anteile an der Motor-Presse aufgestockt.

"Die Mehrheitsakquisition an der Motor-Presse Stuttgart markiert einen historischen Meilenstein für unsere Wachstumsstrategie im In- und Ausland", sagt Bernd Kundrun, Vorstandsvorsitzender G+J. "Die Motor-Presse Stuttgart ist ein hochprofitables und exzellent geführtes Verlagshaus. Sie passt mit ihrem hohen Qualitätsanspruch und dem erstklassigen Portfolio perfekt zu uns." is
Meist gelesen
stats