EMA NRW: Acht Sender bauen Reichweite aus

Donnerstag, 14. März 2002

Bei der aktuellen Elektronischen Mediaanalyse (EMA NRW) haben acht nordrhein-westfälische Lokalradios ihre Reichweite im jeweiligen Verbreitungsgebiet steigern können. Die lokalen Hörfunksender in Gütersloh, Köln sowie Radio Lippe Hamm verzeichnen dabei mit 6,7 , 6,1 und 5,9 Prozent die größten Zugewinne. Auch Radio Sauerland und NE-WS 89,4 (beide plus 5,5 Prozent) haben sich verbessert.

Mit Zugewinnen zwischen 3,9 und 5 Prozent sehen sich auch die Anbieter Radio 91,2 (Dortmund), Radio Westfalica (Minden-Lübbecke) und Radio 98,5 (Bochum) in ihren Programmstrategien bestätigt. Bei der EMA 2001/02 II sind in der Zeit von Janaur bis Dezember 2001 rund 28.000 Personen in Nordrhein-Westfalen nach ihrer Hörfunknutzung befragt worden. Die EMA wird von der Arbeitsgemeinschaft Lokale Reichweitenuntersuchung NRW und dem WDR bei der GfK-Medienforschung in Auftrag gegeben und kooperiert mit der bundesweiten Mediaanalyse (M.A).
Meist gelesen
stats