EM.TV steigt bei Börsenaspirant Constantin ein

Mittwoch, 30. Juni 1999

EM.TV will eine Minderheitsbeteiligung an der Münchner Constantin Film übernehmen. Einen entsprechenden Letter of Intent hat EM.TV-Chef Thomas Haffa jetzt unterzeichnet. Die Filmgesellschaft von Leo Kirch (49 Prozent) und Bernd Eichinger (48,5 Prozent) will noch in diesem Jahr an den Neuen Markt in Frankfurt gehen. Mit dem Erlös aus dem Börsengang sollen vor allem Film- und Fernsehproduktionsgesellschaften im In- und Ausland gekauft und der Lizenzhandel ausgebaut werden. Der Konzern ist nach eigener Aussage „der erfolgreichste Hersteller und unabhängige Verleiher von Spielen in Deutschland". Im vergangenen Jahr setzte Constantin unter anderem mit Spielfilmproduktion und Kinoverleih rund 113 Millionen Mark um. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen lag bei 74 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats