EM.TV benennt sich um und will kräftig wachsen

Donnerstag, 28. Juni 2007

EM.TV hat sich ambitionierte Wachstumsziele gesetzt. Bis 2010 soll der Umsatz verdoppelt werden. "Mit dem TV-Sender DSF, der Online-Plattform Sport 1 und dem Produktionsdienstleister Plazamedia verfügen wir über drei Unternehmen, die in ihren jeweiligen Bereichen Marktführer sind", sagte Vorstandvorsitzender Werner E. Klatten auf der Hauptversammlung. "Dies bietet uns exzellente Perspektiven für weiteres Wachstum." Ende Mai hatte das Unternehmen verkündet, sich von der Sparte Kinder- und Jugendunterhaltung zu veranschieden, und sich voll auf den Bereich Sport zu konzentrieren. 2006 lag der Umsatz dieses Segments bei rund 220 Millionen Euro. Bis 2010 soll der Umsatz auf "deutlich über 400 Millionen Euro" steigen. Laut Sportvorstand Rainer Hüther biete vor allem der Bereich Online große Wachstumschancen. Zukäufe stünden unmittelbar bevor.

Die neue Ausrichtung soll durch eine Namensänderung verdeutlicht werden. Der Name von EM.TV lautet daher künftig EM Sport Media. Weiterhin verlegt das Unternehmen seinen Hauptsitz von Unterföhring nach Ismaning, wo bereits das DSF, Plazamedia und Sport 1 ihren Sitz haben. Zudem wird der Vorstand von drei auf sechs Mitglieder erweitert. dh

Meist gelesen
stats