EM 2000 zieht die meisten Zuschauer vor den Fernseher

Montag, 03. Juli 2000

Für die Öffentlich-Rechtlichen war die Euro 2000 der große Zuschauermagnet. Das Finale der Euro 2000 zwischen Frankreich und Italien brachte der ARD bei allen Zuschauern ab 3 Jahre einen Zuschauermarktanteil von durchschnittlich 57,4 Prozent. In der Verlängerung schauten im Schnitt 20,45 Millionen Menschen den Kickern zu, was einem Marktanteil von 64,2 Prozent entspricht. Dank des Fußball-Großereignisses sind die ARD, das ZDF und die Dritten Programme der ARD die Gewinner im Juli. Die ARD bringt es mit einem Plus von 1,5 Prozentpunkten auf einen Marktanteil von 15,7 Prozent. Das ZDF legt mit 3,0 Prozentpunkten zu und erreicht 15,3 Prozent der Zuschauer ab 3 Jahre. Auch die Dritten Programme können in der Zuschauergunst um 0,1 Prozentpunkte zulegen und schaffen es auf 12,0 Prozent. Bei den privaten Sendern bringt es RTL auf 13,7 Prozent mit einem Minus von 0,7 Prozentpunkten zum Vormonat. Sat 1 gibt bei einem Marktanteil von 9,1 Prozent 1,3 Prozentpunkte ab. Pro Sieben weist bei einem Minus von 0,5 Prozentpunkten einen Anteil von 8,0 Prozent auf. Die Schlusslichter im Juni sind Kabel 1 mit 5,3 Prozent, RTL 2 mit 5,0 Prozent und Vox mit 2,8 Prozent.
Meist gelesen
stats