EJay übernimmt den Berliner Internet-Musikanbieter Youwant.com

Freitag, 09. März 2001

Das war knapp: Youwant hat dringend einen neuen Gesellschafter gesucht und gefunden. Die Stuttgarter EJay übernehmen 88 Prozent der Gesellschaftsanteile von Youwant, das bislang führenden Radiostationen wie RSH und RS2 gehörte. Die Radiostationen sind ausgestiegen. Offensichtlich hat die Strategie, durch Youwant die Wertschöpfungskette online zu erweitern, nicht funktioniert. Statt dessen liegen die Prioritäten der Sender auf ihren eigenen Onlinemarken. Ebenfalls nicht mehr an Bord ist der strategische Investor Josef Bugoviczs, Business-Developer bei Brokat Technologies und Sprecher von M-Sign, eines der Konsortien, das Payment-Standards etablieren will. Auch Youwant-Geschäftsführer Ulrich Gathmann hat das Unternehmen mit dem Kauf von EJay verlassen. Fest steht zudem, dass die Mitarbeiterzahl von Youwant auf 16 Mitarbeiter reduziert wird.

EJay will mit der Übernahme von Youwant sein bestehendes Musik-Service-Angebot für Geschäftskunden komplettieren. Damit ist klar, dass Finanzchef Thomas von Werner und Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer Wolf-Tilmann Schneider auch die Geschäftsgrundlage ändern. Der Positionierungsschlingerkurs vom Online-Musikanbieter, der sich gerne als Europas führender Musikstreamer bezeichnet hat, hin zu einem Entertainment-Portal ist beendet. Die Kampagne der Berliner Agentur Melle Pufe ist gestoppt. Schneider will künftig kein Geld mehr ins Marketing investieren, das dem Ausbau eines B2C-Geschäfts dient: "Wir reduzieren unseren Online-Auftritt auf ein Schaufenster", so Schneider gegenüber HORIZONT.NET: "Mit B2C ist kein Geschäft zu machen."

Zusammen mit EJay sieht Schneider im B2B-Bereich jedoch eine Menge Synergiepotenziale. Da EJay selbst 13 Online-Radiokanäle betreibt, ist derzeit noch nicht geklärt, wie sich Youwant eingliedert. Umsatzpotenzial haben die Berliner durch ihren lizensierten Real Player, mit dem Youwant online maßgeschneiderte Musikinhalte bieten kann. Yahoo, Bravo.de, Sat 1 Online und Beate Uhse haben bereits den Service auf ihren Seiten.

Meist gelesen
stats