E-Plus vor dem Kauf des UMTS-Netzes von Mobilcom / Kundenwachstum in Deutschland

Montag, 12. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

E-Plus Kundenwachstum FTD Deutschland KPN


Der angeschlagene Mobilfunkanbieter Mobilcom wird sein UMTS-Netz aller Voraussicht nach an E-Plus verkaufen. Wie ein Mobilcom-Sprecher der "FTD" sagte, hat bislang nur der drittgrößte deutsche Mobilfunker ein Angebot abgegeben. Damit haben sich Gerüchte als falsch erwiesen, denen zufolge die indische Hinduja-Gruppe das UMTS-Netz der Mobilcom übernehmen will. Ein Kaufvertrag mit E-Plus ist dem Bericht zufolge aber bislang noch nicht unterzeichnet worden. Dem Vernehmen nach will der Mobilfunkanbieter für das UMTS-Netz einen Betrag in Höhe von 20 Millionen Euro zahlen.

Derweil hat die E-Plus-Muttergesellschaft KPN die aktuellen Kundenzahlen für ihre deutsche Tochter bekannt gegeben. Danach hat E-Plus im 1. Quartal seine Kundenzahl um 180.000 auf knapp 7,5 Millionen gesteigert. Zu Umsatz oder Ergebnis wurden keine Angaben gemacht. Konzernweit weist KPN für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres einen Reingewinn von 113 Millionen Euro aus. Der operative Gewinn (Ebitda) stieg in den Monaten Januar bis März 2003 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28,5 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte moderat um 2,5 Prozent auf rund 3 Milliarden Euro. mas
Meist gelesen
stats