E-Plus startet Imagekampagne zur Neupositionierung der Marke

Donnerstag, 10. April 2003

Der Mobilfunkanbieter E-Plus will seine Marke neu ausrichten. Das Unternehmen soll sympathischer, ansprechender und anfassbarer erlebt werden als bislang. Dazu startet E-Plus unter anderem eine große Image-Kampagne, die am Dienstag nächster Woche mit einem ersten TV-Spot anläuft. Darin werden verschiedene Menschen gezeigt, die sich umarmen und durch ein Pluszeichen verbunden werden. Der Film, der von den Pariser Regisseuren Rachel und Fabrice Carazo gedreht wurde, soll zum Ausdruck bringen, dass der Mobilfunk zu einem wichtigen sozialen Bindeglied geworden ist. Unterlegt wird der Spot mit dem Song "Hello, Goodbye" von den Beatles. Die Kampagne, die auch auf Print und Internet übertragen wird, wurde von KNSK, Hamburg, entwickelt, die zum Netzwerk der bisherigen E-Plus-Agentur BBDO gehört. Der Etat wurde ohne Pitch vergeben.

An die Gestaltung der Image-Kampagne, die einige Wochen lang laufen soll, lehnt sich auch die darauf folgende Produktwerbung an. Gestartet wird voraussichtlich mit TV-Spots, die einzelne E-Plus-Tarife bewerben. Eingesetzt wird dabei auch Testimonial Rudi Völler, der "allerdings nicht mehr im Zentrum unserer Kommunikation steht", so Uwe Bergheim, CEO von E-Plus. Völlig separat davon wird die Werbung für den Multimedia-Dienst I-Mode laufen: "I-Mode richtet sich an eine viel spitzere Zielgruppe, die wir gesondert ansprechen wollen", so Bergheim. Insgesamt will sich E-Plus die Offensive einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag kosten lassen. Die Mediaplanung liegt bei Initiative Media, Hamburg.

Das Pluszeichen, das die Kampagne dominiert, wird möglicherweise demnächst auch Bestandteil des offiziellen E-Plus-Logos. Es wird rechts oben vom Schriftzug platziert. kj

Meist gelesen
stats