E-Commerce beschert Tomorrow Focus Rekordumsatz

Mittwoch, 24. März 2010
Das Unternehmen erwartet auch für 2010 weiteres Wachstum.
Das Unternehmen erwartet auch für 2010 weiteres Wachstum.

Tomorrow Focus kann für das Geschäftsjahr 2009 einen neuen Umsatzrekord vermelden. Mit 92,2 Millionen Euro erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 19,5 Prozent. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die Segmente E-Commerce und Technologies, während das Portalsegment weitgehend stagnierte. So stieg der Umsatz aus der Vermarktung von Portalen wie Focus Online, Nachrichten.de, Chip Online und FAZ.net lediglich um 2,4 Prozent auf 19,8 Millionen Euro. Der Online-Werbemarkt steht derzeit unter hohem Konsolidierungdruck. Tomorrow Focus hat seine Online-Vermarktung daher mit den Vermarktungshäusern G+J Electronic Media Sales, IP Deutschland und Seven-One Media in das Joint Venture Ad Audience eingebracht.

Der Bereich E-Commerce beschert Tomorrow Focus dagegen derzeit kräftige Wachstumsraten: Der Umsatz mit dem Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportal Holidaycheck, dem Partnervermittlungsportal Elitepartner und dem Männer-Lifestylemagazin Playboy stieg um beachtliche 26,2 Prozent auf 64,5 Millionen Euro und trägt damit mehr als zwei Drittel zum Gesamtumsatz bei. Das Segment Technik wuchs um 17,8 Prozent auf 7,9 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 32,1 Prozent auf 12,6 Millionen Euro. Das Gesamtergebnis verbesserte sich auf 2,4 Millionen Euro. Nach Ansicht des Vorstands um CEO Stefan Winners deutet "die erfreuliche Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Januar 2010 auf eine Fortsetzung des eingeschlagenen Wachtumskurses im Geschäftsjahr 2010 hin". dh
Meist gelesen
stats