E-Caps will die Außenwerbung mobiler machen

Donnerstag, 18. April 2002

Bislang kannte die Außenwerbung Radkappen auf Last- und Personenkraftwagen noch nicht als Werbeträgerfläche. Dies will das in Münster angesiedelte Unternehmen E-Caps nun mit einer Eigenentwicklung ändern. Radkappen, die während der Fahrt nicht rotieren, sollen künftig nicht nur die Fahrzeugdesigner zu neuen Ideen inspirieren, sondern auch von den Werbungtreibenden als Kreativmedium genutzt werden.

Als impulsgebendes Medium lassen sich nach Ansicht des Europa-Repräsentanten Andreas Lakebrink die so genannten E-Caps problemlos in bestehende Kampagnen integrieren: "E-Caps sind innovativ, aufmerksamkeitsstark, preiswert und positiv besetzt". Die E-Caps werden mit handelsüblichen Folien beklebt und decken die gesamte Felge eines Rades ab, lediglich der Reifen bleibt sichtbar.
Meist gelesen
stats