E-Business-Dienstleister Aperto streicht über die Hälfte der Jobs

Freitag, 29. Juni 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Aperto Dirk Buddensiek Berliner Morgenpost Morgenpost


Aperto, ein Spezialist für E-Business-Dienstleistungen, streicht mehr als die Hälfte der 130 Arbeitsplätze. Dies bestätigte Vorstandschef Dirk Buddensiek gegenüber der "Berliner Morgenpost". Begründet wurde der Schritt mit der Flaute im E-Business. Aperto wurde 1996 gegründet und im vergangenen Jahr vom schwedischen Unternehmen Cell Network übernommen.
Meist gelesen
stats