Dumont Schauberg erwirtschaftet 2003 Jahresüberschuss

Freitag, 30. Juli 2004

Die Kölner Unternehmensgruppe Dumont Schauberg (MDS) ist 2003 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Trotz einer schwierigen Branchenkonjunktur hat das Unternehmen einen Jahresüberschuss von 8,8 Millionen Euro erzielt. Der Konzernumsatz verringerte sich allerdings von 547 Millionen auf 523 Millionen Euro. Im Vorjahr war MDS erstmals nach dem 2. Weltkrieg mit einem Defizit von 20,7 Millionen Euro in die roten Zahlen geraten.

Nach den Ergebnissen des 1. Halbjahres 2004 geht die Geschäftsführung davon aus, auch in diesem Jahr ein positives Ergebnis ausweisen zu können. Allerdings setze sich die Zurückhaltung beim Werbeverhalten fort und bilde damit die Krise in den Zeitungsmedien weiter ab. "Die Restrukturierung des Unternehmens ist noch nicht beendet. Ohne weitere Kostensenkung können wir den Rückgang des Umsatzes nicht auffangen", sagt Heinz Kiegeland, Sprecher der Geschäftsführung. nr
Meist gelesen
stats