Düsseldorf beteiligt sich mit 9 Millionen am Eurovision Song Contest

Freitag, 05. November 2010
Düsseldorf gibt 9 Millionen für Lena aus
Düsseldorf gibt 9 Millionen für Lena aus

Düsseldorf beteiligt sich mit rund 9 Millionen Euro am Eurovision Song Contest, wie das WAZ-Portal Der Westen berichtet. Bereits gestern Abend wurde dem Stadtrat unter Ausschluss der Öffentlichkeit die bis dahin geheim gehaltene Summe eröffnet. Dies geschah jedoch nur noch pro forma: Oberbürgermeister Dirk Elbers und Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann haben den Vertrag für den Eurovision Song Contest bereits im Oktober unterschrieben. Dass Düsseldorf der Austragungsort des Eurovision Song Conest 2011 wird, gab die ARD bereits Mitte Oktober bekannt. Ein NDR-Sprecher teilte seinerseits gegenüber "Welt Online" mit, dass man sich preislich an Oslo orientieren werde. Die Norwegische Hauptstadt hat rund 25 Millionen Euro für den Eurovision Song Contest ausgegeben. Den größten Teil der Kosten wird die ARD übernehmen.

In Düsseldorf berät man unterdessen, wie sich die Stadt 2011 präsentieren will. Oberbürgermeister Elbers hat bereits konkrete Vorstellungen. Gegenüber Der Westen verkündete der OB, er wolle Bühnen in der ganzen Stadt mit verschiedenen Musikrichtungen. Dabei hofft er auf die Unterstützung von Investoren. Bleiben diese aus, könnten die Kosten auch über die angesetzten 9 Millionen steigen. hor
Meist gelesen
stats