DuMont investiert in israelischen Ha´aretz-Verlag

Montag, 14. August 2006
-
-

Der Verlag M. DuMont Schauberg (MDS) hat für 25 Millionen Euro 25 Prozent des Aktienkapitals an der israelischen Verlagsgruppe Ha´aretz erworben. Der Kölner Verlag, der kürzlich erst die Mehrheit an der "Frankfurter Rundschau" erworben hatte, wird durch die Investition erstmals im Ausland tätig. Die Verlagsgruppe Ha´aretz mit Sitz in Tel Aviv gibt neben der gleichnamigen Tageszeitung weitere 15 lokale Wochenzeitungen heraus. Ha´aretz ist das zweitgrößte Medienunternehmen Israels. Nach der Kapitalaufstockung beläuft sich der Wert der Gruppe nun auf 100 Millionen Euro. Besonders in den Online-Sektor solle verstärkt investiert werden.

Avi Primor, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland, wird die Interessen der neuen Mitbesitzer im Board of Directors der Ha´aretz-Gruppe vertreten. MDS bekennt sich in der Verlagsmitteilung ausdrücklich zur publizistischen Unabhängigkeit der Ha´aretz-Titel. gen

Meist gelesen
stats