DuMont greift nach FR

Montag, 19. Juni 2006

Die "Frankfurter Rundschau" (FR) steht kurz vor einem Verkauf an die Kölner Zeitungsgruppe Neven DuMont Schauberg. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, sei DuMont dazu bereit, rund 30 Millionen Euro zu zahlen, um die Mehrheit am Druck- und Verlagshaus Frankfurt zu erlangen, die derzeit bei der SPD-Medienholding DDVG liegen (90 Prozent). Die "FR" kommt 2005 auf ein geschätztes Betriebsergebnis von 10 Millionen Euro Verlust. Trotz Einsparungen werde die Zeitung auch 2006 keine schwarzen Zahlen schreiben. gen
Meist gelesen
stats