DuMont Schauberg gründet digitales Redaktionszentrum in Frankfurt

Montag, 11. Juli 2011
In Frankfurt wurde die DuMont Digitale Redaktion gegründet
In Frankfurt wurde die DuMont Digitale Redaktion gegründet

Das geplante digitale Redaktionszentrum von M. DuMont Schauberg nimmt Konturen an: In Frankfurt wurde nun die DuMont Digitale Redaktion GmbH aus der Taufe gehoben. Einen entsprechenden Bericht des "Hamburger Abendblatts" bestätigte das Unternehmen auf Nachfrage von HORIZONT.NET. Das Tochterunternehmen des Kölner Zeitungsverlags wird 30 Mitarbeiter beschäftigen, davon sechs Layouter. Dazu kommen sechs Mitarbeiter in Berlin. Je 40 Prozent der Anteile an DuMont Digitale Redaktion halten die "Frankfurter Rundschau" und die "Berliner Zeitung", 20 Prozent das Mutterhaus M. DuMont Schauberg. Geschäftsführer der digitalen Gemeinschaftsredaktion ist Björn Schmidt, Chef von DuMont Net.

Die Gründung der digitalen Gemeinschaftsredaktion ist Teil der tiefgreifenden Maßnahmen zur Rettung der "Frankfurter Rundschau". So wurde eine Arbeitsteilung zwischen dem Standort Frankfurt und der in Berlin ansässigen Redaktionsgemeinschaft des Verlagshauses DuMont Schauberg vereinbart. Die überregionalen Seiten der "FR" kommen künftig aus Berlin, dafür sollen die Lokal- und Rhein-Main-Redaktion am Standort Frankfurt gestärkt werden. 58 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Das neue digitale Redaktionszentrum für die "FR" und die "Berliner Zeitung" soll in den kommenden Jahren jedoch weiter ausgebaut werden. Die neuen Strukturen sollen ab dem 1. August greifen. dh
Meist gelesen
stats