"Du willst es doch auch": Wie Sky Lust auf gutes Fernsehen machen will

Dienstag, 02. April 2013
Sky wirbt mit aufeinanderfolgenden Printmotiven
Sky wirbt mit aufeinanderfolgenden Printmotiven


Sky will mit einer neuen Markenkampagne bei den Kunden den Appetit auf seine Programmpalette wecken. Unter dem Motto
"Du willst es doch auch"setzt der Bezahlsender diverse Situationen rund um Genuss oder Nervenkitzel in Beziehung zum TV-Erlebnis, das Sky seinen Abonnenten bietet. Die Protagonisten des 45-sekündigen TV-Spots zeigen sich auf der Suche nach dem Kick außerordentlich konsequent und kompromisslos: Statt einen Salat zu bestellen, beißen sie in einen herzhaften Burger, statt vom Ein-Meter-Brett springen sie von einer Klippe. Und einer gemütlichen Spazierfahrt in der Familienkutsche ziehen sie eine wilde Hatz durch den Staub vor. Diese Vignetten sollen beim Betrachter Lust auf gutes Fernsehen wecken, sagt Ivo Hoevel, Senior Vice President Marketing bei Sky: "Denn Fernsehen kann mehr als nur berieseln Fernsehen kann begeistern, überraschen, inspirieren und berühren." Die Kampagne "transportiert diese Emotionalität auf charmante Weise und zeigt mithilfe eingängiger Analogien, wie sich richtig gutes Fernsehen anfühlt."

Neben den 45-Sekündern, die auf allen großen Sendern zu sehen sind, gehören ein Kinospot sowie Anzeigen in reichweitenstarken Print- und Onlinemedien zu der Kampagne, deren Bruttomediabudget im niedrigen zweistelligen Millionenbereich liegt. Ergänzende Maßnahmen sind eine eigene Microsite, digitale Außenwerbung und PoS- sowie Direktmarketing-Maßnahmen. Die Botschaft der Kampagne soll mittelfristig in alle Marketingmaßnahmen von Sky integriert werden. Eine Verlängerung der Kampagne ist für die nächsten Monate geplant.

Entwickelt wurde die Kampagne von Serviceplan Campaign unter der Führung von Stefan Schütte (Beratung) und Matthias Harbeck (Kreation). Der TV-Spot unter der Regie von Hanna Maria Heidrich wurde von Radical Media in Zusammenarbeit mit Neverest produziert. Die Postproduktion verantworteten Arri Film & TV Services und Südlich-T, die Tonpostproduktion lag bei Giesing-Team Tonproduktionen. Fotograf der Bildmotive ist Gerhard Linnekogel. Planung und Einkauf verantwortet Mindshare, Frankfurt. ire
Meist gelesen
stats