Dresdner Bank geht mit virtueller Plattform für den Mittelstand online

Freitag, 12. Mai 2000

Die Dresdner Bank hat unter www.allago.de eine virtuelle Einkaufsplattform für den Mittelstand ins Leben gerufen. Allago.de präsentiert ein Sortiment, das vom Kugelschreiber über den Bürostuhl bis hin zum Aktenvernichter über 10.000 Artikel der Bereiche Geschäftsausstattung, Büroartikel und Bürotechnik umfasst. In den kommenden Wochen soll das Angebot um Computer, Software sowie weitere Dienstleistungen erweitert werden. Die gezielte Bündelung der Nachfrage von mittelständischen Unternehmen bei Allago.de soll es ermöglichen, Preisabschläge von bis zu 35 Prozent zu erzielen. Bis Jahresende will das Internet-Start-up 10.000 registrierte Nutzer für die virtuelle Einkaufsplattform gewinnen. Der Börsengang des neuen Unternehmens ist bereits für das kommende Jahr geplant. Danach sollen die Aktivitäten von Allago in Europa ausgebaut werden. Der Start des Onlineangebots wird von einer Printkampagne begleitet, die die Frankfurter Werbeagentur Ogilvy & Mather konzipiert hat. Für die Gestaltung der Website zeichnet der Hamburger Multimedia-Dienstleister Kabel New Media verantwortlich.
Meist gelesen
stats