Drei Bewerber wagen zweiten Anlauf für NRW-Landessender

Freitag, 01. September 2000

Nachdem das gemeinsame Projekt TV NRW 1 an den Bedenken der Landesanstalt für Rundfunk (LfR) scheiterte, haben die Altgesellschafter in drei Gruppen getrennte Anträge gestellt: Die unter der Kennung NRW 1 angetretenen Bewerber aus Dortmund gaben ihren Antrag als Erste ab. Zudem gaben sie Werner Wirsing als neuen Gesellschafter bekannt. DuMont Schauberg, die WAZ-Gruppe und TV-Produzent Theo Balz lassen den Antrag für TV NRW wieder mit einem auf 62 Millionen Mark aufgestockten Etat aufleben. Zudem verzichten sie den Begriff "Ballungsraumfernsehen", der ebenfalls Grund für die Ablehnung der LfR war. Dritte im Bunde der Antragssteller sind die Düsseldorfer NRW-TV der Rheinische-Post-Tochter DFA und der Kirch-Gruppe.
Meist gelesen
stats