Draussenwerber und Betterplace.org starten Mediapreis für soziale Projekte

Donnerstag, 20. Juni 2013
Soziale Initiativen können von der Reichweite der lokalen Außenwerbung profitieren
Soziale Initiativen können von der Reichweite der lokalen Außenwerbung profitieren

Zusammen für den guten Zweck: Die Draussenwerber, das lokale Außenwerbeunternehmen der Berliner Wall AG, und das Spendenportal Betterplace.org starten einen Plakatwettbewerb für gemeinnützige Projekte in der Hauptstadt. Soziale Initiativen, die auf der Website um Unterstützung bitten und ihre Anliegen mit einem kreativen Entwurf vorstellen, können eine kostenlose Plakatkampagne der Draussenwerber gewinnen. Die Jury des neuen Mediapreises, zu der neben Wall-Vorstandsvorsitzenden Daniel Wall und Draussenwerber-Chef Marc Bieling unter anderem auch Hella Dunger-Löper, Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement des Berliner Senats, gehört, bestimmt künftig alle zwei Monate einen Gewinner. Dessen Plakatmotiv soll je nach Verfügbarkeit acht Wochen lang auf bis zu 1000 Plakaten in verschiedenen Formaten, auf Litfaßsäulen, in Wartehallen sowie Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen präsentiert werden. Erster Einsendeschluss ist der 19. Juli.

"Um neue Unterstützer zu finden, ist lokale Präsenz für die sozialen Initiativen besonders wichtig. Hier setzen wir auf die Stärken unserer lokalen Außenwerbemedien", sagt Bieling, der mit den Draussenwerbern in diesem Jahr 5-jähriges Bestehen feiert. Auch Joana Breidenbach, Mitgründerin von Betterplace.org, freut sich auf die Kooperation und die Möglichkeit, die Projekte über das Internet hinaus auf hunderten Plakaten in Berlin sichtbar zu machen. kl
Meist gelesen
stats