Dr. House verabreicht RTL eine Quotenüberdosis

Mittwoch, 27. August 2008
Dr. House räumt ab
Dr. House räumt ab

"Dr. House" war am Dienstag der absolute Abräumer: Die erste Folge der der neuen Staffel erzielte bei RTL gestern starke 34,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Das ist die zweitbeste Quote, die die Serie bislang erzielt hat. 4,22 Millionen Fans des brummigen Arztes saßen vor den Fernsehgeräten. Der gesamte Dienstagabend ist fest in der Hand von RTL: "CSI Miami" erreicht 29,1 Prozent Marktanteil, die auf "Dr. House" nachfolgende Serie "Monk" um 22.15 Uhr kommt auf 24,4 Prozent.

Sat 1 kann mit der Komödie "Gefühlte XXS" ebenfalls einen Achtungserfolg verbuchen: 2,05 Millionen Zuschauer reichen für 17,4 Prozent Marktanteil.

Die Comedy-Show "Paranoid" von Michael Mittermaier bei Pro Sieben kommt auf 10,9 Prozent Marktanteil. Kabel Eins erreicht mit der Actio-Komödie "Jackie Chan ist Nobody" achtbare 7,6 Prozent Marktanteil.

Allen Unkenrufen zum Trotz behaupten sich auch die Kochformate von Vox nach wie vor auf Niveaus deutlich über dem Senderschnitt: "Das perfekte Dinner" kommt am Dienstag auf 13,6 Prozent Marktanteil, "Unter Volldampf" erreicht 9,5 Prozent.

Auch im Gesamtpublikum liegt "Dr. House" mit knapp 20 Prozent Marktanteil an der Spitze. Auf den Plätzen folgen "CSI Miami" (18,3 Prozent MA) und die ARD-Serie "Die Stein" mit 17,1 Prozent.
Meist gelesen
stats