Download-Charts von Media Control: "Harlem Shake" startet durch

Montag, 25. Februar 2013
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Media Control Pepsi Zalando Mode Cascada YouTube Gangnam Style



Pepsi tut es, Zalando tut es (siehe Video) und zahlreiche Agenturen tun es auch: Den "Harlem Shake" zu tanzen ist derzeit groß in Mode. Das macht sich auch in den Download-Charts von Media Control bemerkbar: Dort kletterte der ausgeflippte Trend-Song (hier bei Youtube) um 87 Plätze auf Position 8. Weltweit für Aufmerksamkeit sorgte die Nummer des New Yorker DJs Baauer durch den wilden, aus unkontrollierten, zuckenden Bewegungen bestehenden Tanz, der mittlerweile auf der ganzen Welt performt wird. Nach und nach hat der "Harlem Shake" auf diese Weise den "Gangnam Style" des koreanischen Sängers Psy abgelöst. Dieser rangiert in den Download-Charts nach Position 9 in der Vorwoche mittlerweile nur noch auf der 21. Zu den Aufsteigern gehören außer dem "Harlem Shake" auch "Glorious", mit der die Band Cascada den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 gewann (von 37 auf 7), sowie "Nackert" von LaBrassBanda (von 72 auf 13). Die bayerische Blasmusik-Gruppe hatte hinter Cascada den zweiten Platz belegt.

An der Spitze des Download-Rankings sitzen will.i.am feat. Britney Spears ("Scream & Shout") fest im Sattel. Rihanna und Mikky Ekko ("Stay") schieben sich an die zweite Stelle und überlassen Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz ("Thrift Shop") erneut Bronze. Beste Neulinge sind Arash und Sean Paul, die "She Makes Me Go" auf Position fünf vorstellen. ire
Meist gelesen
stats