Doubleclick: Immer weniger Werbemails werden geöffnet

Montag, 21. März 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbemail Trendbericht


Neun von zehn Werbe-E-Mails kommen beim Kunden an, aber nur knapp ein Drittel davon wird geöffnet. Das geht aus dem aktuellen Trendbericht des Internet-Marketingunternehmens Doubleclick hervor. Danach wurden 90,6 Prozent aller versendeten Werbemails auch von den Adressaten empfangen. Die durchschnittliche Auslieferungsrate hat damit seit 2002 ein Rekordhoch erreicht. Im Vorjahreszeitraum kamen 87,3 Prozent aller Werbemails auch tatsächlich bei den Usern an.

Der Anteil der Werbemails, die auch geöffnet wurden, sank jedoch deutlich. Während im ersten Quartal 2003 knapp 40 Prozent aller Werbemails auch geöffnet wurden, sank dieser Anteil Ende 2004 auf nur noch 32,6 Prozent. Auch die Klickrate, der Anteil der angeklickten E-Mail-Werbungen, sank von 8,4 Prozent im Q4 2003 auf nur noch acht Prozent.

Doubleclick glaubt jedoch, dass dieser Rückgang bei geöffneten und angeklickten E-Mail-Werbungen keine Werbemüdigkeit der User bedeutet. Die rückläufigen Zahlen seien vielmehr auf die zunehmende Verbreitung von Bild-Blockern bei HTML-Mails als Standardeinstellung zurückzuführen. mas
Meist gelesen
stats