Dorothea Kern macht den Umbau bei de Gruyter nicht mit

Freitag, 06. Juli 2012
Marketingdirektorin Dorothea Kern verlässt den De-Gruyter-Verlag. Foto: Annette Koroll Fotos
Marketingdirektorin Dorothea Kern verlässt den De-Gruyter-Verlag. Foto: Annette Koroll Fotos

Der Berliner Wissenschaftsverlag de Gruyter setzt künftig auf digitales Marketing. Diese Neuausrichtung des Unternehmensbereichs geschieht ohne Dorothea Kern. Die Marketingdirektorin will sich nach Unternehmensangaben "neuen Herausforderungen" stellen. Kern arbeitete seit 1996 bei de Gruyter. Sie startete im Vertrieb. 1998 stieg sie zur Werbeleiterin auf und verantwortete seitdem das gesamte Marketing des Verlages, zuletzt unter der Bezeichnung Director Marketing. 2009 entwickelte sie eine Markenstrategie und ein darauf basierendes  neues Corporate Design für das Unternehmen mit seinen mehr als 500 Fachzeitschriften und digitalen Medien.

Jetzt will der Universal-Wissenschaftsverlag mit 250 Mitarbeitern an den Standorten Berlin, Boston und Peking sein Marketingbudget vor allem für digitale, statt für gedruckte Kommunikation einsetzen. Diese Neuorientierung soll der Direktkommunikation mit den Kunden zugute kommen.

"Wir haben in den vergangenen Jahren unser Vertriebsteam personell deutlich ausgebaut und kennen dadurch die veränderten Anforderungen an Werbemittel", sagt Katrin Siems, Vice President Marketing & Sales. In Zukunft wird ein Kampagnenteam den Einsatz der Marketinginstrumente koordinieren. fo
Meist gelesen
stats